News-Archive

Gute Leistungen der LAV-Athleten beim Qualifikationssportfest in der Vier-Tore-Stadt

20200814 IMG 0205

Sie sind die Ausnahme mitten in der Pandemie. Wettkämpfe. Sind sie doch das Salz in der Suppe für jeden Athleten, der in den vergangenen Monaten fleißig trainiert hat. So waren gut ein Dutzend jugendliche Leichtathleten gleich an zwei Tagen der Einladung gefolgt, ihre Form zu überprüfen, die eine oder andere Kadernorm des Verbandes oder Normen zur Teilnahme an nationalen Titelkämpfen zu erfüllen.

Ihren guten Lauf bestätigten die beiden Sprinter Marten Hufschild in der U20 in 11,16 Sekunden über 100 Meter sowie sein Trainingskamerad Louis Ziegert in der U18 in 11,27 Sekunden. Beide hatten ihre Normen zuvor schon in der Tasche.

In guter Verfassung präsentierten sich die Mehrkämpfer, die bereits am kommenden Wochenende mit ihren deutschen Meisterschaften im 7-Kampf und 10-Kampf im bayrischen Vaterstetten gefordert sind. Niklas Tuschling gefiel in der U20 mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 54, 82 Meter im Speerwurf und testete sich bei sengender Hitze noch einmal über 400m in 52,95 Sekunden. Anna Neubert warf den Speer auf 38,07 Meter und stieß die Kugel 12,52 Meter weit. Beide Schützlinge von Birger Voigt finden sich auf Platz sechs der aktuellen Meldeliste. Mit dabei Lia Flotow und Luisa - Sophie Peck.                        

Auch wenn es noch nicht zur Teilnahme an deutschen Meisterschaften reichte, freuten sich Pia Liedemit in der U20 über 800 Meter in 2:22,16 Minuten und Maiken Göcke U18 über die gleiche Distanz in 2:23,37 Minuten über neue Bestleistungen. Freude auch bei Willibald Fentens über 6,06 Meter im Weitsprung und Ben Awolin über seine Speerwurfleistung von 42,15 Meter. Beide starteten in der U16.                                              

Sie und andere Leichtathleten des Landes haben schon am kommenden Samstag bei einem Sportfest des 1.LAV Rostock wiederum Gelegenheit ihre Bestleistungen zu steigern.

Foto: Frank Benischke

 

Gelesen 411 mal