News-Archive

Maria Schnemilich und Pauline Richter dominierten Achim – Huth – Sportfest-1.LAV Rostock für beispielhaftes gesellschaftliches Engagement geehrt

IMG 021 1DSC05435Die Laufhalle der Hansestadt schien anlässlich des 8. Achim-Huth-Sportfestes mal wieder aus allen Nähten zu platzen. Ausgetragen zum Gedenken eines Leichtathleten und großen Organisators dieser Sportart. Weit über 300 Mädchen und Jungen im Alter von 7 – 15 Jahren absolvierten 700 Starts, um ihre Form nach einer langen Trainingsphase zu testen. Und dieser Test verlief bei vielen überaus erfolgreich.

Zwei zwölfjährige Mädchen vom heimischen 1.LAV Rostock hatten ein „Heimspiel“ und erzielten drei ausgezeichnete Leistungen: Maria Schnemilich übersprang 1,58 Meter im Hochsprung. „Da wäre es auch über 1,62 Meter gegangen“ so ihre Trainerin Sabine Pausche nach dem Sprung. Bei 1,60 Meter passte der Absprung dann nicht mehr. Trotzdem, keine 12-jährige springt zu diesem Zeitpunkt höher. Auch das 60 Meter Finale und der Weitsprungsieg blieben bei den Rostockern. Pauline Richter sprintete in starken 8,24 Sekunden zum Sieg und erzielte im Weitsprung mit 5,29 Meter eine Klasseleistung.

Zwei Siege erkämpfte ebenfalls die erst 9-jährige Lina Meyer. Sie gewann die 50 Meter in 7,93 Sekunden und sprang mit 4,09 Meter erstmals über die Vier – Meter – Marke. Lina hat so viel Freude an ihrem Sport, dass sie im kommenden Schuljahr die Sportklasse des CJD besuchen möchte.

Schon abgeklärter geht es bei den „Großen“ zu: Der 15-jährige Janne Mergenthal sprang nach langer Verletzungspause erstmals mit 6,10 Meter über die begehrte Marke und gefiel über 60 Meter in 7,63 Sekunden. Auch der ein Jahr jüngere Willibald Fentens teilte diese ungeliebte Erfahrung und siegte in der M14 mit 5,84 Meter im Weitsprung und unterlag Dauerrivale Ole Burmeister vom LAC Mühl - Rosin im 60 Meter Hürdenfinale in 9,13 Sekunden nur um eine Hundertstelsekunde.  

Aber an diesem Tag wurden icht nur sportliche Leistungen honoriert, sondern auch gesellschaftliches Engagement. So erhielten für von den "Sternen des Sports" einen Scheck über 1000 Euro. Der Deutsche Olympische Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken zeichnen dabei Sportvereine aus, die sich über ihr sportliches Angebot hinaus besonders gesellschaftlich engagieren. Frau Mai, Marketingleiterin sowie Herr Holz, Leiter Privatkundenbank der Rostocker Volk-und Raiffeisenbank übergaben uns diesen Preis, für den wir uns herzlich bedanken möchten. Das zeigt uns, dass unsere Arbeit wichtig ist und geschätzt wird.             

Dieser lang andauernde Wettkampf hat allen Freude bereitet. Die nächsten Wettkampfhöhepunkte sind am 14.Dezember der traditionelle Sprintcup in Neubrandenburg und am 15.12. ein weiteres Sportfest, diesmal vom 1.LAV ausgetragen.  

Weitere gute Platzierungen:                                                                                        

1. Paul Pritzschke m12 Hoch 1,55m                                                                                    

1. Seraphine Plaeßmann w13 Weit 5,05m                                                                      

2. Jolande Busch w9 600m 2:07,50min.                                                                       

2. Jan Philip Olsen m9 Weit 3,83m                                                                                    

2. Theodor Holst m11 Weit 4,72m                                                                                         

2. Jannis Karbinski m14 60m 7,97s,                                                                                      

2. Cheyenne Weiskirchen w13 Weit 4,86m,                                                                        

3. Paula Springstein w12 60m 8,61s,                                                                          

3. Leni Pieszek w8 Weit 3,50m,                                                                                  

3. Marie Hansen w9 600m 2:18,45min

Wir gratulieren allen Athleten/innen und ihren Trainern/innen zu Ihren Erfolgen und persönlichen Bestleistungen!

 

Dagmar Thoms                                                     Rostock, am 23.November 2019 1.LAV Rostock

Gelesen 291 mal