News-Archive

LM Block U16 mit Sportfest U14 bis U23 - Maria Schnemilich glänzt im Hochsprung und mit neuer Landesbestleistung im Block

facebook 1652264951543 6930101495319873515Eine Woche nach der Rostocker Bahneröffnung fand am Samstag den 07.05. bereits der zweite größere Wettkampf der Saison statt.

Für die U14 Athleten bot sich hier die Gelegenheit zur Erfüllung der Landeskadernorm im Block Basis. Drei Sportler aus der Trainingsgruppe von Sabine Pausche nutzten bereits diese erste Chance des Jahres. In der M13 belegte Kingston Behrendt mit 2.273 Punkten (Norm: 2.200) den dritten Platz.

Ebenfalls den dritten Rang erreichte Emma Scholz in der W13 mit 2.415 Punkten (Norm: 2.300). Insbesondere im Ballwurf konnte sie mit sehr guten 48,00m überzeugen. Den Sieg in dieser Altersklasse sicherte sich Trainingskameradin Hannah Luckmann. Obwohl es für Hannahs Verhältnisse in diesem Wettkampf keine Ausreißer nach oben gab, gewann sie am Ende deutlich mit 2.543 Punkten.

Während in der U14 ausschließlich der Block Basis ausgetragen wird, ist die Auswahl in der U16 etwas größer. So bestritt Paul Pritzschke, von Haus aus Hochspringer, in der M15 den Block Lauf (100m, Weit, 80mH, Ball, 2000m). Ziel war es damit die Zusatznorm von 2.000 Punkten für die U16 Einzel DM zu erfüllen. Nicht nur gelang das Paul mit 2.427 Punkten deutlich, er steigerte dabei zudem seine Weitsprungbestleistung um mehr als 60cm(!) auf 5,84m.

Der Block Sprint/Sprung (100m, Weit, 80mH, Hoch, Speer) war der bevorzugte Wettkampf für die meisten LAV-Starter und hier konnten auch die besten Ergebnisse des Tages verzeichnet werden.

W14 Athletin Paula Springstein siegte mit 2.570 Punkten und erfüllte damit auch die Block DM-Norm. Besonders erfreulich war hierbei ihre neue 100m-Bestzeit von 12,78s.

In der W15 war Maria Schnemilich eine Klasse für sich. Den Blockwettkampf nutzte sie vor allem als Vorbereitung auf den 7-Kampf. 12,41s (+2,7) auf 100m und 12,26s über die Hürden sind sehr gute Ergebnisse, die zeigen, dass die Grundschnelligkeit stimmt. Diese auch beim Sprung umsetzen zu können ist aber ihre wahre Stärke. Mit 5,46m bestätigte sie nach der Bahneröffnung nun auch in Neubrandenburg die U16 Einzel DM-Norm. Das Highlight ihres Wettkampfes war dennoch ein anders: 1,72m im Hochsprung bedeuten eine starke neue Bestleistung sowie das deutliche Erfüllen der Landeskader- (1,65m) und DM-Norm (1,66m). So siegte Maria mit 2.936 Punkten und fast 400 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Damit überbot sie die bisherige Landesbestleistung aus dem jahr 2015 um 58 Punkte.

Anton Steffen knackte in der M15 sogar die 3.000 Punktemarke (3.008). Ebenfalls in Vorbereitung auf den Mehrkampf konnte er sein Niveau in den verschiedenen Disziplinen testen. Der zu starke Rückenwind bei den 11,51s (+2,2) über die Hürden und 6,22m (+3,4) im Weitsprung verhindert, dass gleich fünf neue Bestleistungen in die Bestenlisten eingetragen werden können. Neben 12,54s über 100m und 1,73m im Hochsprung überragte vor allem seine Speerwurfleistung. 56,15m bedeuten auch für ihn die klare Erfüllung von Landeskader- (50,50m) und DM-Norm (51,50m).    

Wir gratulierenallen Athleten und ihren Trainern.

Foto: Frank Benischke

Gelesen 233 mal