Anna Hoch 14.1.17Mädchenstaffeln 14Was Trainer, Athleten und Eltern sich erhofften ist eingetreten: Die jeweils zum Abschluss der Leichtathletik – Landesmeisterschaften in der Halle statt findenden 4x200 Meter Rundenstaffeln waren der emotionale Höhepunkt einer gutklassigen Meisterschaft. Gefordert waren im Jahnsportforum knapp 300 U20 und U16 Athleten aus 29 Vereinen. Die Rostocker waren mit 30 Aktiven dabei. Sie erkämpften genau 30 Medaillen, die sich in 11 goldene, 10 silberne- und 9 Bronzeplaketten unterteilten.

.

Erfolgreichste Rostocker Medaillensammlerin, die erst 14jährige Anna Neubert, die einmal Siebenkämpferin werden möchte. Anna gewann sowohl den Stabhochsprung mit 2,80 Meter, als auch den Hochsprung mit 1,55 Meter. Hier vor ihrer Vereinskameradin Marit Stein, die 1,50 Meter übersprang. Silber für Anna über 60 Meter Hürden in 9,71 Sekunden und mit eben einer Staffel...

Hier hatten die LAV - Trainer, die Qual der Wahl. Wer läuft mit wem in welcher Staffel? Eigentlich hieß es, es geht nur um Silber, da die Neubrandenburger mit Cheyenne Kuhn ein großes Talent in ihren Reihen haben und auch bei den 14jährigen über 60 Meter das schnellste Mädchen stellten. Aber es kam anders: zwei Rostocker Staffeln gewannen, in an Spannung kaum zu über bietenden Rennen, ihre Zeitläufe und freuten sich am Ende über Gold und Silber! Da jedes Mädchen auch in „seiner“ Einzeldisziplin zu den Medaillengewinnerinnen gehörte, war es ein schöner Wettkampf wie nicht nur Emely Grenzer, die mit starken 11,82 Meter und aus dem Stand das Kugelstoßen gewann. Oder Pia Liedemit, die nach langer Verletzungspause sich über 800 Meter in guten 2:26,75 Minuten mit dem Gewinn der Goldmedaille zurück meldete.
Auch hier gab es durch Lara - Joy Krasemann in 2:27,75 Minuten einen Doppelerfolg für die Rostockerinnen. Beide Mädchen sprinteten in der „Goldstaffel“, gemeinsam mit Lilli Diebitsch und Jolina Skupch, die wiederum beide im 60 Meter Sprintfinale Bronze gewannen.
Bei den U20 Athleten freute sich Elisa Adams über ihren Titel über 800 Meter in 2:24,33 Minuten: „Ich war ja in den vergangenen Jahren über 400 Meter Hürden erfolgreich, wusste nicht wo ich stehe, aber es hat Freude gemacht“, zeigte sich die Schülerin des CJD, die dieses Jahr ihr Abi macht, zufrieden.
Ihr Vereinskamerad Erik Schoob, war ebenfalls auf dieser Strecke in 2:01,16 Minuten erfolgreich unterwegs. Der Schützling von Ralf Ploen besiegte überraschend den deutschen U18 Meister über 800 Meter des Vorjahres, den Neubrandenburger Jonas Baedeker, und hätte sich dennoch: „ein Rennen unter zwei Minuten gewünscht“.

Einer der erfolgreichsten Starter dieser Landesmeisterschaften war der deutsche Meister von 2016 im Blockwettkampf Lauf Marius Schulz vom LAC Mühl – Rosin. Marius siegte über 60 Meter, im Hürdensprint, im Weitsprung und mit den Rostockern Paul Baade, Jonas Salomon und Niklas Haase mit der 4x200 Meter Staffel. Mit diesem Verein bildeten die Rostocker zu Jahresbeginn unter dem Namen „Rostocker Land“ eine Startgemeinschaft.

Dagmar Thoms Neubrandenburg, am 14.Januar 2017 1.LAV Rostock